Mobile Datenflat
eteleon - mobile and more
Mobile Datenflat
für Smartphone
für Notebook
Empfehlungen
Tarifvergleich
Impressum

Home

Mobile Datenflat - Hier im Vergleich

Ein Datenflat Tarif für Smartphones oder Tablets sollte in erster Linie mobiles Internet mit guter Netzabdeckung, hoher Übertragungsgeschwindigkeit und ausreichend Datenvolumen bieten. Nur so bleibt die Freude an der Surfflat lange erhalten. Sie kann aber auch günstige Alternative zum Breitband- oder Kabelanschluss daheim sein. Letzteres trifft vor allem zu, wenn das Internet hier nur in Maßen genutzt wird oder der DSL-Anschluss wenig Bandbreite liefert. Braucht man die Datenflat nicht ständig, bieten sich natürlich auch Tarife mit kurzer Laufzeit (ein Monat) oder gar Dayflats an.

Datenflat für Smartphone

EmpfehlungOb als Inklusivleistung einer Allnet Flat oder mit einem anderem Handytarif, Smartphones sind ohne eine ordentliche Datenflat nur die Hälfte wert. Zur Nutzung sozialer Medien, zum Googeln oder zum Streamen von Filmen, Serien und Musik, die Ansprüche an eine Datenflat wachsen. Das betrifft in erster Linie den Umfang des Datenvolumens , aber auch die Geschwindigkeit der Datenübertragung. So sind Tarife mit zehn GB Datenvolumen und mehr keine Seltenheit mehr und durchaus bezahlbar. Das Smartphone als heimischer Hotspot kann durchaus den heimischen Festnetzanschluss ersetzen.

Datenflat für Notebook und Tablet

Wie Sie die mobile Datenflat nutzen wollen, wissen Sie am besten. Gelegentlich - um unterwegs mal kurz mit dem Tablet online zu gehen oder eher häufig, weil Sie ständig online bleiben möchten und unterwegs Filme und die neusten Serien, möglichst in HD-Qualität streamen möchten. Egal, wichtig ist eine schnelle und stabile Datenübertragung. Dann entscheiden Sie über die Größe des notwenigen Datenvolumens. In unserem Tarifvergleich ist auch für Sie die passende Datenflat dabei. Über die entsprechenden Filteroptionen können Sie nach Netz und Datenvolumen sortieren.

Mobile Datenflat - Worauf sollte man achten?

Trotz günstiger Preise, um die zehn Euro im Monat, für eine durchschnittliche mobile Datenflat (mit drei GB Datenvolumen), sollte man sich in jedem Fall über die Verfügbarkeit im vorgesehenen Nutzungsbereich informieren. Gerade bei einem Tarif mit 24 Monaten Laufzeit wäre es doch ärgerlich, wenn das Angebot nur unzureichend genutzt werden kann. Nur in seltenen Fällen kann man dann auf die Kulanz des Anbieters vertrauen. Vertrag ist Vertrag! Auch hier gilt, Vodafone und Telekom lassen sich im D-Netz die bessere Netzabdeckung und -qualität gut bezahlen. Die Tarife im Netz von Telefonica glänzen dann eher mit günstigen Preisen. Wenn möglich sollte es eine LTE-Datenflat sein, die eine deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeit verspricht und nicht mehr teuer sein muss.

Weiterhin sollte vorab auch geprüft werden, ob die eingesetzte Hardware mit der mobilen Datenflat genutzt werden kann. Erste Vorausetzung ist, dass diese eine entsprechende Schnittstelle für die SIM-Karte besitzt. Sollte das nicht der Fall sein, bietet sich zumindest bei Notebooks ein mobiler Surfstick an. Dieser ersetzt die fehlende Schnittstelle über den meist vorhandenen USB-Anschluss. Ähnlich wie beim Handy werden mobile Surfsticks oft als Prepaidpaket oder als Hardware-Zugabe zu verschiedenen Datentarifen angeboten.

So können Sie über die SIM-Karte das Internet per Mobilfunk nutzen, ohne Nachteile gegenüber dem heimischen Internetanschluss in Kauf nehmen zu müssen.

... und noch ein paar Tipps

Günstige LTE Tarife bieten die Marken der Drillisch-Gruppe (simply, smartmobil & Co.). Das allein ist aber nicht Grund für eine Empfehlung. Ein weiterer Grund, warum über diese Angebote nachdenken sollte, ist die hier angebotenen Multicard-Funktion. Dass heisst, der Kunde entscheidet sich für einen Tarif und kann diesen, über zwei SIM-Karten nutzen. So bekommt man die schnelle mobile Datenflat gleichzeitig auf Tablet und Notebook. Bleibt nur noch die Frage, welches Datenvolumen man benötigt. Die LTE Datenflats werden bei Drillisch mit bis zu 15 GB angeboten. Die sehr günstigen LTE-Tarife sind jedoch ausschließlich aus dem Netz von O2 im Angebot.

Die 1und1 Notebook-Flat special bietet in ihrer Basis-Version gerade Einsteigern alles was diese benötigen. Eine mobile Datenflat und Highspeed-Surfen für Notebook oder Tablet-PC. Die verfügbare Datenmenge reicht für den Anfang bzw. den Gelegenheitssurfer vorerst aus. Besonders interessant ist, dass die Datenflat auch günstig aus dem D-Netz von Vodafone angeboten wird. Hat man die gewünschte Datenmenge ermittelt bietet 1und1 mit den Datenflats Notebook-Flat L, XL bzw. XXL auch interessante Alternativen, wenn es doch etwas mehr sein soll. Diese Tarife bieten nicht nur mehr Datenvolumen (bis zu acht GB), sondern auch mobiles Internet mit bis zu 42,2 MBit/s im Download.

Viele Anbieter halten alternativ auch sogenannte Day-Flats für den Kunden bereit. Hier wird dann also namentlich eine mobile Datenflat für einen Tag angeboten. Auf diese Tarife soll hier jedoch nicht weiter eingegangen werden.

Surftipps zum Thema Mobilfunk: Full Flat Festnetz Flat